WIR KÖNNEN NICHT WISSEN, WAS WIR NICHT WISSEN!

Aktualisiert: 11. Dez 2020

Wasser ist nicht gleich Wasser und Wirbler ist nicht gleich Wirbler


Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole - der Name „Wirbler“ ist nicht geschützt und die Tatsache, dass es immer mehr Hersteller gibt, die diesen Begriff verwenden, stimmt mich zuversichtlich, dass schon bald auch nach Unterschieden gefragt werden wird. Denn wenn ein Produkt ein ganzes Leben und länger funktionieren soll, dann ist das Beste gerade gut genug.

Drei Generationen Wirbelkammern - von streng zylindrisch bis komplett organisch


Leider haben viele das Schauberger-Prinzip mit dem „saugenden" Wirbel nicht verstanden. Einer der Gründe warum wir unser Verfahren patentieren konnten. Kaum einer der Wirbler hat eine „Wirbelkammer“, arbeitet mit der Implosion oder den „saugenden“ Kräften eines naturkonformen Wirbels. Wo sind die Öffnungen der meisten sogenannten "Wirbler" für die Luftzufuhr? Warum gibt es meistens keine Schnittzeichnungen dieser Produkte? Was meinst du woher diese riesen Preisunterschiede herkommen? Diese Produkte sind meistens reine „Wasserdreher“, haben vielleicht eine Fächerschlitzscheibe, oft nur aus einem Kunststoffspritzteil eingelegt, sind jedoch von aussen vielleicht vergoldet oder versilbert. Viele davon hatten dabei wahrscheinlich immer noch, die alten YIN / YANG Wirbler von VitaVortex als Vorbild.


Viele Hersteller haben sie sich nie mit dem Inneren, sondern nur mit dem Aussehen nämlich Gold und Silber etc. beschäftigt. Schon allein die Literleistung pro Minute ist bei den meisten verdächtig, denn die Durchflussmengen sind immer das Ergebnis von Wasserdruck, Wirbelkammergrösse, Durchmesser und Anzahl der Wasser Einlassöffnungen, Anzahl der Luftöffnungen wegen dem Ausgleich des Unterdrucks innerhalb des Wirbels, der Oberflächenbeschaffenheit der Wirbelkammer, wegen der Wirbelgeschwindigkeiten und natürlich den gegenläufigen auf- und absteigenden Wirbeln. Nichts davon geben die Hersteller, der meisten dieser sogenannten "Wirbler", ich nenne sie gerne auch liebevoll "Wasserverdreher", bekannt. Der Hintergrund ist, kaum einer der diese Produkte herstellt oder verkauft, hat wirklich Grundlagenwissen in Sachen Wasser und Strömungmechanik.

Viele, die diese feinstofflichen Wasseraufbereitungsprodukte verkaufen, berufen sich zwar in ihren Werbetexten oft auf Wasserpioniere wie Viktor Schauberger, Herry Coanda, Theodor Schwenk, Wilfried Hacheney, um nur einige zu nennen. Doch kaum einer weiss, dass diese mit „Informierung“ gar nichts zu tun hatten, sondern solide Strömungsmechanik betrieben haben.


Natürlich kann ein Wasserinformiergerät Wasser positiv beeinflussen. Doch ist dessen Einsatz gerechtfertigt, wenn ich für denselben Preis ein viel wertigeres Produkt kaufen kann, das einem solchen Produkt haushoch überlegen ist? Ein System, dass mit einer HighSpeed-Wirbelkammer ausgestattet ist, das schädliche Informationen nicht nur übertüncht, sondern nachhaltig löscht. Ein System, dass die Lösungsfähigkeit des Wassers und somit die Eindringfähigkeit ins Gewebe und seine Ausschwemmfähigkeit für Schlackenstoffe erhöht und darüber hinaus auch noch Sauerstoff ins Wasser einträgt!


Die VortexPower Wirbeltechnik ahmt die – heute massiv gestörten – natürlichen Wasserregenerierungsvorgänge der Natur nach. Um in Sekundenbruchteilen eine Auflösung der aberwitzig kleinen Clusterstrukturen zu bewirken, müssen extrem schnelldrehende Wirbel mit exakten geometrischen Bahnen erzeugt werden. Nur bei höchster Präzision der Strömungen kann man erreichen, dass im Zentrum des Wirbels tatsächlich so hohe Kräfte auftreten, dass die Clusterverbände aufgerissen werden.

Ohne "Bremsung" sind die Wassertröpfchen aus der Wirbelkammer so fein, dass sie nicht mehr in der Lage sind die Flamme eines Feuerzeugs zu löschen.


Wasser reagiert äußerst sensibel auf “falsche” Strömungsformen. Unkontrollierte Strömungsturbulenzen führen zu einem weiteren Clusteraufbau mit disharmonischer Informierung und beeinträchtigen die Lösungsfähigkeit des Wassers. Ungünstige Materialien oder disharmonische Hohlraumresonanzen im Inneren des Gerätes können das Wasser just in dem Moment, wo es besonders aufnahmefähig für neue Schwingungen ist, negativ informieren. Daneben müssen noch viele weitere Faktoren berücksichtigt werden. Hier ist viel Erfahrung und aufwendige Forschung nötig.


Der VortexPower SPRING ist das Ergebnis von über zwanzig Jahren Forschung und Entwicklung im Bereich Wasserregneration durch Wirbeltechnik. Vertraue auf diese innovative deutsche Forschungsarbeit und hochpräzise Schweizer Produkt-Qualität, denn du hast dein ganzes Leben etwas davon! Weitere Fragen? Gerne kannst du diese an info(at)vortexpower.ch richten.


DER WASSER EXPERTE - Matthias Mend, Männedorf den 01.12.2020

16 Ansichten0 Kommentare

© 2009-2020 · FirmaMend GmbH · Aufdorfstraße 149 · CH-8708 Männedorf · Switzerland · 

  • KA_Layout.001
  • KA_Layout.002
  • KA_Layout.004
  • KA_Layout.003